Pressemitteilung

FDP Minden mit neuem Vorsitzenden
Minden 2025 – von hier aus weiter

Der Stadtparteitag der FDP Minden am 26.02.2022 stand unter dem Motto „Minden 2025 – von hier aus weiter“.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurde Prof. Dr. Dr.-Ing. Matthias König einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Vorgänger Hartmut Freise hatte frühzeitig dem Vorstand mitgeteilt, sich
nach fast 9 Jahren nicht wieder zur Wahl stellen zu wollen. Es sei an der Zeit für einen Wechsel. Stattdessen wird er sich in Zukunft noch stärker der Rats- und Fraktionsarbeit widmen.

Im Rahmen seiner Begrüßung wies Freise auf die dramatische Situation in der Ukraine hin. „Seit Donnerstag haben wir Krieg in Europa, und der Eiserne Vorhang senkt sich wieder,“ so Freise wörtlich. Dennoch gehe das Leben weiter und man habe sich eben auch vor Ort den anstehenden Herausforderungen zu stellen. Deshalb forderte er: „Minden neu denken. Wir brauchen eine strategische Neuausrichtung und klare Positionierung des Standorts Minden.“

In seinem abschließenden Bericht wies Freise auf die zufriedenstellende Situation des Stadtverbands hin und dankte dem Vorstand, wie auch der Fraktion, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Hier sei eine stabile Mannschaft entstanden, mit welcher man entsprechend dem Leitmotiv des Tages an die Arbeit gehen werde. Die zahlreichen Neueintritte der vergangenen Jahre seien ermutigend.

Ganz anders als zu seiner Amtsübernahme im Spätherbst 2013, so Freise, befinde man sich nun in einer hervorragenden Ausgangslage mit guter Perspektive zur Landtagswahl. Auch regte er
an, die in der Vergangenheit erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen mit Themen für die breite Öffentlichkeit wieder aufzunehmen, sobald die pandemische Lage dieses zulasse.

Der 49-jährige Nachfolger und Informatikspezialist, Matthias König, ist Professor am Campus Minden der FH Bielefeld und seit langen Jahren Mitglied der FDP, stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Kreistag und Kandidat zur Landtagswahl 2022.

Die Versammlungsleitung erfolgte durch MdB Frank Schäffler, Bezirks- und Kreisverbandsvorsitzender der FDP im Mühlenkreis. In seinem Eingangsstatement ging Schäffler ausführlich auf die
Ukraine-Krise und die Haltung der FDP Bundestagsfraktion ein.

Schäffler dankte Hartmut Freise für sein langjähriges Engagement auch in schwierigen Zeiten und überreichte ihm dazu Ehrenurkunde und Ehrennadel als höchste Auszeichnung der VLK.

Ehrung Freise, Hartmut Freise, Frank Schäffler

Im Anschluss ehrte er gemeinsam mit dem neuen Vorsitzenden den früheren leitenden Regierungsschuldirektor Ulrich Homfeld für seine 50-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Theodor Heuss-Medaille. Ein dazu u.a. überreichtes Buchpräsent mit Titel „Freiheit und Mut“ über das Wirken von Walter Scheel wirkte angesichts der Situation sehr beziehungsreich.

Ehrung Homfeld, v.l.n.r. Ulrich Homfeld, Frank Schäffler, Matthias König

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls einstimmig gewählt: 1. Stv.-Alexander Heidenreich, 2. Stv.-Mario Cichonczyk, Schatzmeister-Kuno Diekmeier, Schriftführerin Dr. Silke Fagin, Beisitzer: Dr. Joachim Stange, Dirk Welschar, Jens Freise.

v.l.n.r. Jens Freise, Joachim Stange, Silke Fagin, Matthias König, Kuno Diekmeier, Mario Cichonzyk, Hartmut Freise, Alexander Heidenreich, Frank Schäffler